Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Tanzbergweg (Gr 2)

· 1 Bewertung · Wanderung · Solling-Vogler-Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erich-Mäder-Glasmuseum im Tourismuszentrum
    / Erich-Mäder-Glasmuseum im Tourismuszentrum
    Foto: Ute Reuter, Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • / Glasmacherofen
    Foto: Ute Reuter, Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
m 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 13,6 km
4:00 h
264 hm
264 hm
Vom Ausgangspunkt in Grünenplan, Am Park 2, (Erich-Mäder-Glasmuseum) führt der Weg nach rechts die Lange-Schulstraße hinauf bis zum Kurhausweg. Wir gehen nach links bis zur Von-Langen-Straße. Diese geht es rechts bergauf bis zum Wasserwerk. Der Weg führt am Wasserwerk rechts vorbei leicht bergab (geschotterter Weg) bis in die Ochsenwiese. Dort biegen wir links ab in die Lange Grund und gehen leicht bergauf bis zum Langen Weg. Hier biegen wir scharf rechts ab, gehen ca. 300 m den Langen Weg entlang und biegen dann nach links ab bergauf auf den Tanzbergweg. Dem Tanzbergweg folgen wir ca. 4 km bis zum Gasthaus Roter Fuchs an der Landesstraße 484. Wir überqueren die Landesstraße und kommen am Roten Fuchs nach links gehend auf einen geschotterten Waldweg. Nach stetigem bergauf und bergab erreichen wir nach ca. 3 km die Marienbuche (kleiner Gedenkstein), an der wir nach links auf den Hüttenweg einbiegen. Dieser Weg führt bergab bis zum Lutherplatz. Am Lutherplatz geht es auf einem unbefestigten Waldweg (schlechter Weg) rechts bergab bis zur Wassertretanlage. Dort geht es nach rechts weiter auf den Schleichweg . Diesem folgen wir ca. 500 m und biegen dann scharf nach links ab in Richtung Glaswerk. Gelangen wieder an die L484, halten uns rechts, kommen am Gasthaus Bauer und an Lampes Posthotel vorbei, und gehen weiter geradeaus bis zum Glasturm.
Profilbild von Solling-Vogler-Region
Autor
Solling-Vogler-Region
Aktualisierung: 28.04.2021
Höchster Punkt
408 m
Tiefster Punkt
176 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Solling-Vogler-Region im Weserbergland
Touristikzentrum
Lindenstr. 8
37603 Holzminden/ Neuhaus
Tel.: 05536/ 96097-0
info@solling-vogler-region.de
www.solling-vogler-region.de

Start

Grünenplan, Am Park 2, (Erich-Mäder-Glasmuseum) (185 m)
Koordinaten:
DD
51.955026, 9.744632
GMS
51°57'18.1"N 9°44'40.7"E
UTM
32U 551170 5756298
w3w 
///schilf.zeichnen.senken

Ziel

Grünenplan, Am Park 2, (Erich-Mäder-Glasmuseum)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Alfeld und von dort mit dem Bus 63 Richtung: Herbrink, Delligsen-Grünenplan bis Grünenplan

Anfahrt

Mit dem Auto über die B 3 von Göttingen und Hannover, dann in Delligsen nach Eschershausen abbiegen und üb dei L 589 nach Grünenplan. Von Holzminden über Eschershausen von der B 64 über die L484 und den Roten Fuchs nach Grünenplan.

Parken

Tourismusinformation Grünenplan (Am Park 1)

Koordinaten

DD
51.955026, 9.744632
GMS
51°57'18.1"N 9°44'40.7"E
UTM
32U 551170 5756298
w3w 
///schilf.zeichnen.senken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Ulrich Heymann
07.07.2014 · Community
Die Tour ist so nicht zu gehen: Die bei km 4 und 8 grün als Weg gekennzeichneten Strecken sind nicht (mehr) begehbar; die erste ist hüfthoch zugewuchert, die zweite war wohl mal eine breite, steil über einen Rücken führende Schneise, die aber inzwischen vollständig zugewachsen ist. Der bei km 11,5 rot als Pfad gekennzeichnete Weg ist kaum zu erkennen und scheint auch aufgelassen zu sein. Alle drei Stecken sind in TOP50 nicht eingezeichnet. Wir mussten uns Umwege suchen und waren schließlich nach 19 km am Ausgangspunkt. Ansonsten: Viel langweiliger Ortsdurchgang (nur für Museumsbesucher akzeptabel) und sehr gleichförmige Waldwege ohne Abwechslung, fast keine Ausblicke. Gaststätte "Roter Fuchs": Direkt an der Straße mit, als wir dort waren, unzähligen Motorradfahrern, aber guter Kuchen! Nicht empfehlenswert!
mehr zeigen
Gemacht am 06.07.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
13,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
264 hm
Abstieg
264 hm
Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.