Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Stadtrundgang

Glaskultur - Rundweg durch den Glasmacherort Grünenplan

Stadtrundgang · Solling-Vogler-Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erich-Mäder-Glasmuseum im Tourismuszentrum
    / Erich-Mäder-Glasmuseum im Tourismuszentrum
    Foto: Ute Reuter, Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • /
    Foto: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V., Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • / Glasmacherofen
    Foto: Ute Reuter, Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
m 500 400 300 200 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
2,2 km
1:00 h
64 hm
64 hm
Der Glasmacherort Grünenplan versteht sich mit der 850-jährigen, kontinuierlichen Glasmachertradition der Hilsmulde als "Gläsernes Herz Niedersachsens". HIer wurden schon seit 1630 Spiegel- und Fenstergläser und von 1636-1642 die Fensterscheiben für das neue Calenberg Schloss in Hannover und das Schloss in Wolfenbüttel mit dem Holz des "Holzbergers" hergestellt. Schon 1667 entstand die erste ortsfeste Glashütte am heutigen Standort der Schott AG, in der 11744 eine "Fürstliche Spiegel-Manufactur" eingerichet wurde. 1649 entwickelte J. G. von Langen den "Neuen Anbau auf dem Grünen Plan", die früheste so regelmäßig angelegte Arbeitersiedlung auf dem nun baumfreien Holzberg. Ab 1796 entwickeln die Hüttenpächter Friedrich und Anton Amelung mit jeweils 200 Grünenplanern neue Glashütten in Baltimore/USA (heute Corning-Glas) und im russischen Generalgouvernement Livland (heue Estland). Aktuell entwickelt sich die Schott AG Grünenplan zum "Kompetenzzentrum für Dünn- und Dünnstgläser" und thematisiert damit "Glas - ein Werkstoff mit Zukunft".
Profilbild von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Autor
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Aktualisierung: 10.07.2020
Höchster Punkt
221 m
Tiefster Punkt
182 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kreuz der Hoffnung in der Grünenplaner Kirche

Start

Touristinformation/ Erich-Mäder-Glasmuseum (186 m)
Koordinaten:
DG
51.955189, 9.744349
GMS
51°57'18.7"N 9°44'39.7"E
UTM
32U 551150 5756315
w3w 
///achtsam.rinne.verwandeln

Ziel

Touristinformation/ Erich-Mäder-Glasmuseum

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
51.955189, 9.744349
GMS
51°57'18.7"N 9°44'39.7"E
UTM
32U 551150 5756315
w3w 
///achtsam.rinne.verwandeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
2,2 km
Dauer
1:00h
Aufstieg
64 hm
Abstieg
64 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.