Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Weserbergland-Weg, 3. Etappe: Sababurg bis Bad Karlshafen

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg · Kassel Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner 
  • Rathaus Bad Karlshafen
    / Rathaus Bad Karlshafen
    Foto: Bad Karlshafen GmbH, Bad Karlshafen GmbH
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Weser-Therme
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Waldsofa Sababurg
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Wander-Rastplatz im Benzer Holz
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Weserbergland-Weg
    Video: Top Trails of Germany
m 400 300 200 100 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Sababurg Bad Karlshafen Gieselwerder Gottsbüren Helmarshausen

Die dritte Etappe führt in 20 Kilometern von Dornröschens Märchenschloss, der Sababurg, bis nach Bad Karlshafen, die Stadt der Solequellen.

leicht
20,1 km
6:38 h
456 hm
672 hm

Auf der dritten Etappe bietet sich noch einmal die Gelegenheit das Dornröschenschloss Sababurg mit seinem Tierpark und dem 92 ha umfassenden Urwald zu besichtigen, bevor es über 20 km Wanderstrecke bis zur Barockstadt Bad Karlshafen geht. Wiederum durch den großen Reinhardswald führt der Weserbergland-Weg XW über Gottsbüren und weiter nördlich Richtung Gieselwerder. Auf diesem Abschnitt führt der Weg durch den je nach Witterung schwer begehbaren St. Georgengrund.

Eine bei jeder Witterung begehbare Alternative ist ausgeschildert. In Gieselwerder, wo schon die Gebrüder Grimm urlaubten, sind folgerichtig die nächsten Märchengestalten zu Hause: Schneewittchen und die sieben Zwerge. Außerdem findet hier jährlich ein Veranstaltungshighlight der Region, die "Weserbeleuchtung", bei der 1.000 Lichter auf der Weser schwimmen, statt.

Etappenziel des dritten Wandertages ist die Barockstadt Bad Karlshafen, die Stadt mit den heißen Quellen und der Wellnessoase "Weser-Therme". Ideal zum Entspannen nach einem anstrengenden Wandertag. Bekannt sind auch das historische Rathaus und das deutsche Hugenotten-Museum.

Autorentipp

Durchkämmen Sie uralte Baumriesen im Urwald Sababurg oder besuchen Sie das Freilichtmuseum Gieselwerder.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
326 m
Tiefster Punkt
96 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An einigen Stellen benötigt man eine gute Trittsicherheit. Teilen Sie sich den Weg Ihren Kräften entsprechend in einzelne Etappen ein. Bei Nässe kann es an einigen Stellen rutschig sein.

Weitere Infos und Links

http://www.weserberglandweg.de

Start

Sababurg (317 m)
Koordinaten:
DG
51.545300, 9.537106
GMS
51°32'43.1"N 9°32'13.6"E
UTM
32U 537244 5710603
w3w 
///schilf.ehrliche.können

Ziel

Bad Karlshafen

Wegbeschreibung

Start dieser Etappe ist der kleine Ort Sababurg, romantisch und verwunschen im Herzen des mächtigen Reinhardswaldes gelegen. Hauptattraktion des kleinen Ortes ist die namensgebende Sababurg, vor allem bekannt als das Schloss, in dem die Märchenfigur Dornröschen in ihren hundertjährigen Schlaf fiel. Neben dem Schloss sollten Sie auch einen kurzen Abstecher in den 92 Hektar großen Urwald Sababurg, unweit von der Sababurg entfernt, machen. Uralte mächtige Baumriesen und bizarre Gebilde an Bäumen, Wurzeln und Ästen lassen hier den Urwald lebendig erscheinen. Für Groß und Klein lohnt sich auch ein Besuch im nahe gelegenen Tierpark. Insgesamt sehen Sie über 700 Tiere, die hier im Urwildpark, im Kinderzoo, in der Greifvogelstation und im Arche Park mit dem dazugehörigen Bauernhof leben. Über Gottsbüren weiter nördlich geht es durch den wildromantischen St. Georgengrund. Auf diesem Abschnitt ist der Boden z.T. uneben und rutschig. Ein Bachlauf wird hier mehrfach gequert. Bei feuchter Witterung und in der Dämmerung wird empfohlen, den Waldweg seitlich der Schlucht zu nutzen (siehe Alternativroute). Nach diesem etwas anspruchsvolleren Wanderstück erreichen Sie Gieselwerder. Jährliches Highlight ist hier die Veranstaltung "Weserbeleuchtung", bei der 1.000 Lichter auf die Weser gesetzt werden. Auch das Freilichtmuseum Gieselwerder ist einen Besuch wert. In der weiträumigen, liebevoll gestalteten Anlage werden im Maßstab 1:25 und 1:40 originalgetreu nachgebildete Wassermühlen, Burgen und Schlösser, Kirchen und Rathäuser aus alter Zeit gezeigt. Etappenziel ist Bad Karlshafen, die "Stadt der heißen Quellen". Die weiße Barockstadt punktet mit seinem historischen Rathaus, dem Deutschen-Hugenotten-Museum und der Wellnessoase Weser-Therme.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln am Weserbergland-Weg finden Sie hier.

Anfahrt

Informationen zu unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten finden Sie hier.

Parken

Weitere Informationen erhalten Sie von den örtlichen Tourist-Informationen und in unserer interaktiven Karte.

Koordinaten

DG
51.545300, 9.537106
GMS
51°32'43.1"N 9°32'13.6"E
UTM
32U 537244 5710603
w3w 
///schilf.ehrliche.können
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Serviceheft: Der Weserbergland-Weg, mit Kartenausschnitten, Streckenbeschreibung sowie Hotel- und Gastronomietipps. Kostenfrei zu beziehewn unter http://www.weserberglandweg.de

Kartenempfehlungen des Autors

Karte "Weserbergland-Weg", aktuelle Wegeführung, Zuwegungen und weitere Wald- und Wanderwege, Maße: 11 x 18,5 cm, Kartoniert (TB), Deutsch, Maßstab: 1:50000 Verlag: Kompass ISBN 978-3-85026-861-5

 

Interaktive Karte "Der Weserbergland-Navigator", digitale Streckenführung, Höhenprofile und GPS-Tracks. Hier geht es zum Weserbergland-Navigator.

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk setzen wir voraus. Im Sommer sollte man sich mit ausreichend Wasser verpflegen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Chris Müller
08.06.2020 · Community
Ein sehr schöner Weg, aber der letzte Anstieg vor Bad Karlshafen setzt doch Geschicklichkeit und Ausdauer (und möglichst trockene Witterung) voraus. Tatsächlich wäre eine alternative, leichtere Wegführung, für diesen als "leicht" ausgeschriebenen Wanderweg angebracht.
mehr zeigen
Matthias Vogel
08.06.2020 · Community
Auf der gesamten Strecke ist eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wegeführung vorhanden und bis auf den bereits erwähnten Abschnitt runter nach Gieselwerder (nur für etwas abenteuerlustige Wanderer) angenehm zu erwandern. Leider ist in Gottesbüren überhaupt kein Geschäft mehr vorhanden und mit dem Trinkwasser muss deshalb von der Sababurg an etwas gehaushaltet werden, vielleicht ließe sich ja in Gottesbüren eine öffentliche Entnahmestelle einrichten? Etwas einstellen muss man sich auf den Borkenkäfer und seine Untaten in den Nadelwäldern, aber die dadurch gebotenen Kulissen sind auch imposant. Für alle naturnahen Wanderfreunde eine absolut lohnenswerte Strecke mit dem barocken Kleinod Bad Karlshafen als Schlussstrich.
mehr zeigen
Gemacht am 07.06.2020
Berndt Waltje
10.10.2018 · Community
Der weg ist bis auf einen kurzen abschnitt vor Gieselwerder gut begehbar. Der gesperrte abschnitt wird durch eine umleitung, die gut ausgeschildert ist, umgangen, dadurch wird die gesamtstrecke etwas kürzer. Vor Karlshafen wird man noch einmal recht steil auf einen berg geschickt, vielleicht ist es sinnvoll, hier eine variante auszuschildern. Im Karlshafen ist der besuch der therme empfehlenswert, das tut den muskeln nach diesem tag sehr gut.
mehr zeigen
Gemacht am 02.10.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
20,1 km
Dauer
6:38h
Aufstieg
456 hm
Abstieg
672 hm
Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.