Sprache auswählen
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Weserbergland-Weg, 13. Etappe: Rinteln bis Porta Westfalica

· 3 Bewertungen · Fernwanderweg · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner 
  • Marktplatz Rinteln
    / Marktplatz Rinteln
  • St. Sturmius Rinteln
    / St. Sturmius Rinteln
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Besucherberggwerk Kleinbremen
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Kaiser-Wilhelm-Denkmal
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Weserbergland-Weg
    Video: Top Trails of Germany
m 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Hotel altes Zollhaus Besucherbergwerk & Museum Kleinenbremen Haus Waltraut Kleinenbremen Fernsehturm mit … Gedenkraum

 Die 13. Etappe des Weserbergland-Weges führt 15 Kilometern von Rinteln zum Ziel in Porta Westfalica.

leicht
14,9 km
5:18 h
384 hm
528 hm

Das idyllische Fachwerkstädtchen Rinteln im Stil der Weserrenaissance ist der Startpunkt der letzten Etappe für Wanderer auf dem Weserbergland-Weg. Hier lassen sich nocheinmal die engen Gassen des gemütlichen Altstadtkerns in Rinteln erkunden, bevor sich der Weg auf seinem letzten Abschnitt hinauf auf die Wülpker Egge windet. Ganz in der Nähe findet sich hier das Besucherbergwerk Kleinenbremen, wo man die Geschichte des regionalen Bergbaus hautnah entdecken kann. Über einsame Waldwege erreicht der Weserbergland-Weg dann die Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen, dem dritten Bundesland auf der 225 km langen Gesamtstrecke. Kurz darauf erreicht der Wanderer die "Porta Kanzel", eine Aussichtsplattform von der der Endpunkt des Weserbergland-Weges nicht mehr weit ist: Weithin sichtbar thront am gegenüberliegenden Weserufer das monumentale Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Hier endet der Weserbergland-Weg, die Weser durchbricht das Mittelgebirge und fließt hinaus in die Norddeutsche Tiefebene.

Autorentipp

Schlendern Sie durch Rintels malerische Innenstadt oder tauchen Sie ein in die Welt des Bergbaus im Besucherbergwerk in Kleinenbremen.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
304 m
Tiefster Punkt
55 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An einigen Stellen benötigt man eine gute Trittsicherheit. Teilen Sie sich den Weg Ihren Kräften entsprechend in einzelne Etappen ein. Bei Nässe kann es an einigen Stellen rutschig sein.

Weitere Infos und Links

http://www.weserberglandweg.de

Start

Rinteln (199 m)
Koordinaten:
DG
52.212330, 9.084120
GMS
52°12'44.4"N 9°05'02.8"E
UTM
32U 505747 5784657
w3w 
///arktis.gelassen.einsparen

Ziel

Porta Westfalica

Wegbeschreibung

Enge Gassen, malerische Winkel und ganze Zeilen fachwerkbunter Häuser: das ist Rinteln. Wer hier das erste Mal den historischen Marktplatz betritt, kommt sicherlich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Denn das geschlossene Ensemble restaurierter Fachwerkhäuser ist seit dem 13. Jahrhundert in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Lassen Sie sich doch einfach in einem der zahlreichen Cafés, Bistros und Restaurants nieder und genießen die Atmosphäre zwischen den prachtvollen Bauten aus Zeiten der Weserrenaissance. Oder machen Sie eine Nachtwächterführung, bei der sich die Geheimnisse dieser Häuser auf eine besondere Art und Weise entdecken lassen. Von Rinteln aus schlängelt sich der Weserbergland-Weg bergauf in Richtung Wülpker Egge. Der schon von weithin sichtbare Berg ist 268 Meter hoch. Nördlich der Wülpker Egge liegt das kleine Örtchen Kleinenbremen. Hier lohnt sich ein Besuch des Besucherbergwerks, wo Sie die Geschichte des Bergbaus und der Entstehung der Erde hautnah erleben. Durch einsame Waldwege, wo Sie Ruhe und Erholung genießen können, gelangen Sie mitten im Wald zur niedersächsischen Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen. Damit haben Sie auf Ihrer Wanderreise auf dem 225 Kilometer langen Weserbergland-Weg das dritte Bundesland neben Hessen und Niedersachsen erreicht. Kurz nach "der Grenze" erreichen Sie dann die Porta Kanzel, eine im Jahre 1877 angelegte Aussichtsplattform. Von hier ist Ihr Etappenziel bereits in Sicht: das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln am Weserbergland-Weg finden Sie hier.

Anfahrt

Informationen zu unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten finden Sie hier.

Parken

Weitere Informationen erhalten Sie von den örtlichen Tourist-Informationen und in unserer interaktiven Karte .

Koordinaten

DG
52.212330, 9.084120
GMS
52°12'44.4"N 9°05'02.8"E
UTM
32U 505747 5784657
w3w 
///arktis.gelassen.einsparen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Serviceheft: Der Weserbergland-Weg, mit Kartenausschnitten, Streckenbeschreibung sowie Hotel- und Gastronomietipps. Kostenfrei zu beziehewn unter http://www.weserberglandweg.de

Kartenempfehlungen des Autors

Karte "Weserbergland-Weg", aktuelle Wegeführung, Zuwegungen und weitere Wald- und Wanderwege, Maße: 11 x 18,5 cm, Kartoniert (TB), Deutsch, Maßstab: 1:50000 Verlag: Kompass ISBN 978-3-85026-861-5

 

Interaktive Karte "Der Weserbergland-Navigator", digitale Streckenführung, Höhenprofile und GPS-Tracks. Hier geht es zum Weserbergland-Navigator.

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk setzen wir voraus. Im Sommer sollte man sich mit ausreichend Wasser verpflegen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Profilbild
Jürgen Gerking 
30.11.2019 · Community
Wir haben ein sehr einsame Wanderung erlebt. Wege waren üppig mit Laub bedeckt. Gute Aussicht aufgrund fehlendem Laub in den Bäumen. Toll die Waldrebenlianen am Erzbergwerk bei Kleinenbremen, eine Besonderheit!
mehr zeigen
Gemacht am 29.11.2019
Dolf van den Berg
10.08.2019 · Community
mehr zeigen
Gemacht am 01.07.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
14,9 km
Dauer
5:18h
Aufstieg
384 hm
Abstieg
528 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.