Sprache auswählen
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Weserbergland-Weg, 11. Etappe: Hameln bis Rohdental

Fernwanderweg · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner 
  • Altstadt von Hameln
    / Altstadt von Hameln
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • Leisthaus Museum Hameln
    / Leisthaus Museum Hameln
    Foto: Stadt Hameln
  • / Hohenstein Klippen
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Natur.NAH.zentrum Schillat-Höhle
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Schillat-Höhle
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Süntelturm
    Foto: Annemarie Rüter, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Martin Weier, Weserbergland Tourismus e.V.
  • / Weserbergland-Weg
    Video: Top Trails of Germany
m 600 500 400 300 200 100 25 20 15 10 5 km Parkplatz Unsen Süntelturm Hohenstein Langenfeld Aussichtsturm Denkmal Grüner Altar Rohdental Unsen Hameln

Die elfte Etappe ist die längste Etappe des Weserberglandweges: 27 km Natur pur von Rohrsen bis nach Rohdental.

leicht
27,2 km
8:00 h
810 hm
760 hm

Auf Wanderschaft lässt man auf der elften Etappe die Rattenfängerstadt Hameln hinter sich.Die Hamelner Altstadt mit Ihren historischen engen Gassen lädt zum Entdecken ein, bevor der Wanderer Richtung Rohdental aufbricht. Über 27 km liegt hier eine lange, aber wunderschöne Etappe vor den Wanderbegeisterten. Durch den Süntel geht es weiter Richtung Norden, wo man auf der "hohen Egge" den Süntelturm mit seiner angeschlossenen Gastwirtschaft erreicht. Schon kurz danach folgen auf dem Weserbergland-Weg die Hohenstein Klippen, Ein wirklich sagenhaften Aussichtspunkt mit bester Aussicht lädt direkt auf den Felsen zu einer Pause ein. Von den Klippen führt der Weg weiter bergab, hinunter zur Baxmannbaude. Diese Wanderhütte ist in der Saison an den Wochenenden bewirtschaftet und bietet sich zu einer gemütlichen Pause an. Weiter geht es, an Niedersachsens einzigstem natürlichen Wasserfall vorbei bis zur Schillat-Höhle. Weiter führt der Weserbergland-Weg dann über die Moosköpfe bis nach Rohdental.

Autorentipp

Pausieren Sie in der urigen Gaststätte am Süntelturm oder tauchen Sie ein in die Unterwelt der Schillat-Höhle.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
443 m
Tiefster Punkt
84 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An einigen Stellen benötigt man eine gute Trittsicherheit. Teilen Sie sich den Weg Ihren Kräften entsprechend in einzelne Etappen ein. Bei Nässe kann es an einigen Stellen rutschig sein.

Weitere Infos und Links

http://www.weserberglandweg.de

Start

Hameln (89 m)
Koordinaten:
DG
52.111129, 9.402587
GMS
52°06'40.1"N 9°24'09.3"E
UTM
32U 527569 5773474
w3w 
///daher.schaffen.ominös

Ziel

Rohdental

Wegbeschreibung

Hameln ist als Rattenfängerstadt weltweit bekannt. Die mythenvolle Sage wird jedes Jahr in den Sommermonaten während des berühmten Rattenfänger-Freilichtspiels und des Rattenfänger-Musicals RATS wieder lebendig. Auch die Hamelner Altstadt mit den kleinen Gassen, die Weser-Promenade sowie die Schauglasbläserei werden Sie beeindrucken. Von Hameln aus wandern Sie durch den Süntel in Richtung Norden. Auf seinem Kamm, der Hohen Egge, steht der steinerne Süntelturm. Die angegliederte Gaststätte lädt hier zum Verweilen ein. Nächster Stopp Ihrer Wandertour sind die gewaltigen Hohenstein Klippen. An diesem geheimnisvollen, steinernen Felsenriff aus vergangener Zeit verehrten einst Germanen, Cherusker und Sachsen ihre Götter. Von der Teufelskanzel aus bieten sich herrliche Ausblicke in die Fernen des Weserberglandes. Nach diesem Naturschauspiel geht es bergab zur Waldschänke Baxmannbaude, die am Wochenende zahlreiche Wanderer mit kühlen Getränken verwöhnt. Durch wunderschöne Waldgebiete mit vom Aussterben bedrohten Eiben führt Sie der Weg dann zu den berühmten Moosköpfen, einem Aussichtspunkt mit Blick auf das Hohensteinmassiv. Unweit von hier befindet sich das 2014 neu eröffnete natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle. Dieses Wanderinformationszentrum bietet Ihnen mittels einer 3D-Show ungewöhnliche Einblicke in die heimische Flora und Fauna. Außerdem erhalten Sie zahlreiche Tipps zum Wandern. Direkt an das neue Zentrum angebunden ist die Schillat-Höhle, Deutschlands nördlichste Tropfsteinhöhle. In einem Aufzug mit gläserner Innenwand geht es 45 Meter in die Tiefen der Millionenjahre alten Erdgeschichte. Auf dem Weg zu Ihrem Etappenziel Rohdental erwartet Sie dann eine Erfrischung der etwas anderen Art, der Wasserfall Langenfeld. Der Wasserfall ist der einzige natürliche Wasserfall in Niedersachsen und das kühle Nass stürzt hier vor Ihren Augen 15 Meter in die Tiefe.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln am Weserbergland-Weg finden Sie hier.

Anfahrt

Informationen zu unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten finden Sie hier.

Parken

Weitere Informationen erhalten Sie von den örtlichen Tourist-Informationen und in unserer interaktiven Karte .

Koordinaten

DG
52.111129, 9.402587
GMS
52°06'40.1"N 9°24'09.3"E
UTM
32U 527569 5773474
w3w 
///daher.schaffen.ominös
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Serviceheft: Der Weserbergland-Weg, mit Kartenausschnitten, Streckenbeschreibung sowie Hotel- und Gastronomietipps. Kostenfrei zu beziehewn unter http://www.weserberglandweg.de

Kartenempfehlungen des Autors

Karte "Weserbergland-Weg", aktuelle Wegeführung, Zuwegungen und weitere Wald- und Wanderwege, Maße: 11 x 18,5 cm, Kartoniert (TB), Deutsch, Maßstab: 1:50000 Verlag: Kompass ISBN 978-3-85026-861-5

 

Interaktive Karte "Der Weserbergland-Navigator", digitale Streckenführung, Höhenprofile und GPS-Tracks. Hier geht es zum Weserbergland-Navigator.

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk setzen wir voraus. Im Sommer sollte man sich mit ausreichend Wasser verpflegen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
27,2 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
810 hm
Abstieg
760 hm
Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.