Sprache auswählen
Tour hierher planen
Infopunkt

Duftstele 18 - Sollingsandstein

Infopunkt · Solling-Vogler-Region · 88 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Duftstele 18 - Sollingsandstein

Die Häuser Obere Straße 35 und 44 tragen noch Dächer aus Sandsteinplatten. Beim Haus an der Ecke Johannisstraße sind außerdem die Fachwerkwände mit dünnen Platten vor der Witterung geschützt. Diese Dächer und Wandbekleidungen aus Sandstein sind eine Besonderheit des Holzmindener Raumes. Etwa zwischen Bodenwerder und Karlshafen findet sich ein Buntsandstein, der sich in dünne Platten aufspalten lässt. Ermöglicht wird dies durch reichlich in den Quarz eingebettete Glimmerplättchen, die hier nicht richtungslos im Gestein verteilt, sondern gut eingeregelt sind. Dadurch lassen sich Platten von verschiedener Stärke bis zu einer unteren Grenze von etwa 10mm gewinnen. Um 1760 waren in Holzminden und den umliegenden Orten sämtliche Gebäude mit Sandsteinplatten gedeckt. Abbau und Vermarktung des Sollingsandsteins waren für die Stadt Holzminden und die umliegenden Dörfer von großer Bedeutung. Spätestens im 18. Jahrhundert besaß die Herzogliche Kammer praktisch ein Monopol des Handels mit den Sandsteinplatten. Der Steinhof in Holzminden, auf dem Gelände der früheren Burg an der Weser, war damals Mittelpunkt dieses Handels. Zugleich sind diese Häuser (Obere Straße 35 von Johannes Krekeler erbaut, datiert 1645) weitere Beispiele für den Wiederaufbau der 1640 zerstörten Stadt nach Beendigung der Kriegshandlungen. 

 

Frühlingsbote Flieder

Wenn der Winter vorbei ist, begrüßt uns der Frühling mit vielen herrlich duftenden Blumen und Pflanzen, wie Veilchen, Maiglöckchen und Flieder: Intensive und eigenständige Düfte, die jedoch in der Parfümerie nicht verwertbar sind. Wenn immer Sie einen Hauch von ihnen wahrnehmen, hat ein Parfümeur sie im Labor mit feiner und geschulter Nase geschaffen. Der Flieder gehört zur Familie der Ölbaumgewächse. Unser Gartenflieder entstammt durch Auslese und Züchtung einer wenig ansprechenden Wildform aus den südosteuropäischen Gebirgen. Seine Blüten sind einfach oder gefüllt, in den Farben Weiß über das typische Fliederlila bis zu Gelb und Tiefrot. Alle haben einen betörenden Duft. An den „echten“ Fliedergeruch kann sich der Parfümeur nur nachahmend herantasten.

Profilbild von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Autor
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Aktualisierung: 08.07.2020

Koordinaten

DD
51.827790, 9.445968
GMS
51°49'40.0"N 9°26'45.5"E
UTM
32U 530733 5741978
w3w 
///raupe.kümmert.aufkamen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Mountainbike · Weserbergland
Tour 6: Weserauen-Tour
Schwierigkeit mittel geschlossen
Strecke 52,8 km
Dauer 5:15 h
Aufstieg 795 hm
Abstieg 795 hm

Die Weserauentour ist eine mittelschwere Tour. Sie führt sowohl fast völlig flach verlaufend entlang der Weser, mit oft tollem Ausblick auf die ...

von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Stadtrundgang · Solling-Vogler-Region
Der historisch "duftende" Stadtrundgang
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 2,4 km
Dauer 1:30 h
Aufstieg 8 hm
Abstieg 12 hm

Wenn Sie erfahren wollen, warum Holzminden "Die Stadt der Düfte und Aromen" genannt wird, sollten Sie den duftenden  Stadtrundgang auf keinen Fall ...

1
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Stadtrundgang · Weserbergland
Holzminden historisch (barrierefrei)
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 2,4 km
Dauer 0:27 h
Aufstieg 8 hm
Abstieg 11 hm

Rundgang geeignet für: Rollstuhlfahrer Menschen mit Gehbehinderung Familien (mit Kinderwagen)

Weserbergland Tourismus e.V.
Radfahren · Weserbergland
Rund um den Solling - Welterberoute
Schwierigkeit
Strecke 30,7 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 43 hm
Abstieg 43 hm

1
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Schwierigkeit
Strecke 112,8 km
Dauer 8:05 h
Aufstieg 1.161 hm
Abstieg 1.161 hm

von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Wanderung · Solling-Vogler-Region
Durch das romantische Hasselbachtal (H 1)
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 8,9 km
Dauer 2:45 h
Aufstieg 189 hm
Abstieg 189 hm

Rundwanderung durch ein tiefes Tal

4
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 4,7 km
Dauer 1:30 h
Aufstieg 85 hm
Abstieg 85 hm

Im Winter bei klirrender Kälte steigen Nebelschwaden über dem Hasselbach auf und verwandeln das Tal in eine geheimnisvolle Landschaft.

4
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 2 km
Dauer 0:45 h
Aufstieg 32 hm
Abstieg 32 hm

Im Winter bei klirrender Kälte steigen Nebelschwaden über dem Hasselbach auf und verwandeln das Tal in eine geheimnisvolle Landschaft.

1
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung