Sprache auswählen
Tour hierher planen
Infopunkt

Duftstele 14 - Marktplatz

Infopunkt · Solling-Vogler-Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Duftstele 14 - Marktplatz

Der Marktplatz in seiner heutigen Größe ist erst eine Schöpfung des 19. Jahrhunderts. Über die mittelalterliche Situation liegen keine Erkenntnisse vor. Später standen hier jedoch das Rathaus der Stadt sowie das Brauhaus, ersteres 1821 abgebrochen, letzteres 1858. Der große Brunnen in der Mitte des Platzes wurde 1891 vollendet, nachdem Holzminden die Wasserleitung erhalten hatte. Anläßlich des Stadtjubiläums 1995 wurde er umfassend restauriert. In der Nordostecke des Platzes macht der „Ackerbürger“ Rast: Die Bronzeplastik eines Bauern erinnert an die Zeit, als angesichts der Wirtschaftslage Holzmindens viele Einwohner neben ihrem Handwerk zugleich landwirtschaftlich tätig waren. Dies erkennt man auch an vielen Fachwerkhäusern in der Altstadt: Sie zeigen noch mehr oder weniger deutlich, dass sie einst eine große Einfahrt besaßen, die auf die zweigeschossige Diele führte und mit dem Wagen befahren werden konnte. In der Südostecke des Marktplatzes befindet sich das Stadtrelief - ein Bronzerelief auf Sandsteinsockel, das anläßlich der 750-Jahrfeier der Bestätigung des Stadtrechtes am Rande des Marktplatzes aufgestellt wurde. Der Entwurf von Bildhauer Egbert Broerken stellt die Altstadt von Holzminden zwischen Weser und Haarmannplatz im Zustand des Jahres 1995 dar. Deutlich erkennbar ist der halbkreisförmige Grundriß der Altstadt, angelehnt an die Weser, der auf mittelalterliche Verhältnisse zurückgeht.

 

Hier duftet es nach Patchouli

Der zu den Lippenblütlern zählende Strauch wächst im ganzen indonesischen Raum, in China sowie auf den Philippinen, Indonesien und Madagaskar. Das Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus den getrockneten und fermentierten Blättern gewonnen. Um 1 kg Pachouliöl zu produzieren, benötigt man je nach deren Qualität ca. 35 bis 50 kg dieser Blätter. Sein Duft ist stark holzig, balsamisch-süß sowie etwas krautig und walderdig. In der Medizin wird dem Patchouliöl eine wundheilende, nervenberuhigende, kräftigende und aphrodisierende Wirkung zugeschrieben.

Profilbild von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Autor
Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Aktualisierung: 08.07.2020

Koordinaten

DG
51.828320, 9.446976
GMS
51°49'42.0"N 9°26'49.1"E
UTM
32U 530802 5742038
w3w 
///entdeckt.schatz.seine
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
165 km
18:00 h
3.139 hm
3.142 hm
2,4 km
1:30 h
8 hm
12 hm
200 km
3:48 h
1.171 hm
1.171 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Touren in der Umgebung
Mountainbike · Solling-Vogler-Region
Tour 16 Solling-Vogler-Region
schwer
165 km
18:00 h
3.139 hm
3.142 hm

Cracks mögen diese Tour an einem Tag zurücklegen können. Als Vorbereitung zur Teilnahme an der Salzkammerguttrophy in Österreich mag es sogar eine ...

von Solling-Vogler-Region im Weserbergland,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Stadtrundgang · Solling-Vogler-Region
Der historisch "duftende" Stadtrundgang
leicht
2,4 km
1:30 h
8 hm
12 hm

Wenn Sie erfahren wollen, warum Holzminden "Die Stadt der Düfte und Aromen" genannt wird, sollten Sie den duftenden  Stadtrundgang auf keinen Fall ...

1
von Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
Motorrad · Weserbergland
Kreuz & Quer
200 km
3:48 h
1.171 hm
1.171 hm

von Solling-Vogler-Region im Weserbergland,   Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.
  • 3 Touren in der Umgebung