Menü
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Auf den Spuren von Wilhelm Busch

Der Wilhelm-Busch-Pfad in Lüthorst

 

Lüthorst lädt Sie ein, auf den Spuren von Wilhelm Busch zu wandeln: Tauchen Sie ein in die Welt dieses einzigartigen Künstlers, der in dem kleinen Örtchen in der Solling-Vogler-Region seine zweite Heimat gefunden hat.

Er war einer der einflussreichsten humoristischen deutschen Dichter und Zeichner: Wilhelm Busch. Der Querdenker seiner Zunft gilt als einer der Pioniere des Comics, noch heute sind viele seiner Werke in aller Munde. Ob Max und Moritz, die fromme Helene oder Hans Huckebein – seine Bildergeschichten, deren Hauptmotiv häufig die Verspottung der spießbürgerlichen Gesellschaft ist, sind selbst im 21. Jahrhundert noch top-aktuell. Auch viele seiner Sprüche sind als feste Redewendungen aus unserem täglichen Gebrauch nicht mehr wegzudenken.

Zu seinen Lebzeiten hielt sich Wilhelm Busch oft im Dasseler Ortsteil Lüthorst auf, ging hier mehr als 50 Jahre lang ein und aus. So verbrachte er etwa auch einen Teil seiner Jugend in Lüthorst bei seinem Onkel, dem Pastor Georg Kleine. Von ihm wurde er unterrichtet und konfirmiert. Das kleine Örtchen erlangte deshalb als zweite Heimat des großen Dichters und Denkers weitreichende Bekanntheit. Und genau deshalb haben sich die Lüthorster etwas ganz Besonderes ausgedacht.

„Auf den Spuren von Wilhelm Busch“ – unter diesem Motto können Gäste der Solling-Vogler-Region in Lüthorst direkt eintauchen in die Welt des weltberühmten Dichters und Zeichners. An zwölf Stationen, die sich an original Wilhelm Busch Schauplätzen befinden, lassen sich die Spuren Buschs aktiv erkunden. Geschichte und Geschichten rund um Lüthorst und seinen wohl bekanntesten einstigen Bürger sind im Wilhelm Busch Zimmer, in Informationstafeln, multimedialen Präsentationen, Schaukästen oder nachgestellten Szenen spannend und informativ aufgearbeitet und dargestellt worden.

 

Entdecken Sie hier die Stationen des Wilhelm-Busch-Pfades in Lüthorst:
  • Station 1: Beginn des Wilhelm Busch Erlebnis- und Informationspfads mit Parkmöglichkeit und einer Informationstafel über die einzelnen Stationen im Ort Lüthorst.
  • Station 2: Eine multimediale Präsentation über das Werk von Wilhelm Busch mit vielen Originalen.
  • Station 3: Schaukasten des Heimatvereins "Wilhelm Busch", Lüthorst e. V. mit Informationen rund um Aktvitäten und Veranstaltungen im Ort.
  • Station 4: Familiengrabstätte der Angehörigen von Wilhelm Busch auf dem Friedhof.
  • Station 5: Der Teichbrunnen mit einem Lehrpfad über Flora und Fauna, einem Insekten- und Bienenhotel sowie einer gemütlichen Rastmöglichkeit.
  • Station 6: Der Kirchturm der Dorfkirche mit einem historisch nachgestelltem Klassenzimmer - hier befand sich die ehemalige Turmschule, die auch Wilhelm busch besuchte.
  • Station 7: Der Ziegen- und Gänsestall ist der Originalschauplatz der "Gänsehistorie" von Wilhelm Busch. Der Rau lädt zum erleben und verweilen ein - ein Internetzugang
  • Station 8: An der großen Kastanie lädt der Wilhelm Busch Spielplatz zum Verweilen und Spielen ein. An einer Staffelei können hier eigene Bilder entstehen.
  • Station 9: Wilhelm Busch Gedenkstein
  • Station 10: Ruhesitz des Pastor Georg Kleine im Haus Rohmeyer - Ein geschichtsträchtiges Wohnhaus, zu dem Sie vor Ort eine Menge Informationen erhalten (das Betreten des Grundstücks ist nicht erlaubt).
  • Station 11: Das Geburtshaus von Adolf Just - ein ehemaliges Wirtshaus, in dem Wilhelm Busch Inspiration für seine Werke bekam.
  • Station 12: Der Dorfbrunnen - an diesem Ort erfahren sie allerhand Wissenswertes über die Dorfgeschichte.

Anreiseplaner

Neugierig geworden? Unser Wanderangebot

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region