Menü
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Auf dem Weg zur Qualitätsregion Wanderbares Deutschland

Die Solling-Vogler-Region im Weserbergland wird Qualitätswanderregion

 

Wanderer schätzen die Solling-Vogler-Region im Weserbergland. Nicht nur aus ganz Deutschland, auch aus dem benachbarten Ausland kommen Wanderer in unsere Region, um sich aktiv zu erholen und die außergewöhnlich schöne Natur zu genießen.

Um das Wander-Potenzial der Solling-Vogler-Region noch besser auszuschöpfen, hat die Solling-Vogler-Region die Initiative ergriffen und will gemeinsam mit dem Naturpark Solling-Vogler sowie den Niedersächsischen Landesforsten ein tolles Projekt auf den Weg bringen und eine „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ werden – denn eine zertifizierte Qualitätsregion Wanderbares Deutschland garantiert ein vollendetes Wandererlebnis.

In der Grundlagenforschung zum Wandertourismus in Deutschland wurde in einer Wanderstudie der deutsche Wandermarkt 2014 analysiert. Das Ergebnis ist erfreulich - es ist ein deutlicher Zuwachs bei der Gesamtnachfrage zu verzeichnen. Besonders positiv ist zu beobachten, dass die Gruppe der sogenannten "Nichtwanderer" kleiner wird. Das Interesse im Urlaub zu wandern ist also sehr ausgeprägt, wobei die individuellen Motive sehr unterschiedlich sind. Wandern stellt aber nie einen Selbstzweck dar, sondern vielmehr Mittel zum Erleben von Natur und Landschaft. 

Die Studie zeigt, "Wandern ist Vielfalt", aber bei einer Sache sind sich alle einig - die Qualität muss stimmen! Die Qualitätsregion Wanderbares Deutschland knüpft an diesen Wunsch an und garantiert ein besonderes Wandererlebnis.

Eine Qualitätswanderregion ...

  • ... hat sich in den Bereichen Wanderinfrastruktur, Beherbergung und Service dem Wandern verschrieben.
  • ... ermöglicht einen abwechslungsreichen, mindestens fünftägigen Wanderurlaub.
  • ... wird vom Gast als abgeschlossene Region wahrgenommen und vermarktet sich auch als solche.
  • ... stellt die nachhaltige Pflege des wandertouristischen Angebotes sicher.
  • ... arbeitet mit allen Partnern im Bereich Wandern (Großschutzgebiete, Wandervereine, Tourismusverantwortliche, Naturschutz etc.) strukturiert zusammen.
  • ... tritt als organisatorische Einheit auf.

Auf dem Weg zur Qualitätsregion Wanderbares Deutschland gilt es, insgesamt 44 Kriterien zu erfüllen, die vom Deutschen Wanderverband geprüft werden.

In 6 Schritten zur Qualitätswanderregion: 

  1. Eine interessierte Region tritt mit dem Deutschen Wanderverband in Kontakt - Start des Qualitätsprozesses
  2. Mit einem viertägigen Info- und Schulungsmodul in der Region informiert bzw. schult der Deutsche Wanderverband alle am Wandertourismus beteiligten Interessengruppen (Wandervereine, Naturparke, Touristiker, Forst etc.).
  3. Die geschulten Bestandserfasser gehen ins Gelände und sammeln die für die Qualitätsbewertung notwendigen Daten und erstellen eine vorläufige Erstbewertung.
  4. Sind alle Anforderungen einer Qualitätsregion erfüllt, wird der Antrag auf Auszeichnung beim Deutschen Wanderverband eingereicht.
  5. Die eingereichten Daten werden vom Deutschen Wanderverband geprüft, unabhängig ausgewertet und analysiert. Zur Prüfung gehörten auch Stichproben in der Region.
  6. Bei einer positiven Bewertung erhält die Region das Zertifikat "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland". Die Auszeichnung ist befristet auf drei Jahre und wird nach Ablauf der Zeit anhand von Stichproben erneut bezüglich der Qualität geprüft.

Erste Schritte sind vollbracht

Auf dem Weg zu Wanderregion hat sich in der Solling-Vogler-Region schon einiges getan, die ersten Schritte sind gemacht und einen Teil der Kriterien können wir bereits zu Beginn des Qualitätsprozesses erfüllen. Schauen Sie selbst:

Naturpark Solling-Vogler erhält LEADER-Bewilligungsbescheid

Ein wichtiges Etappenziel wird die systematische Aufstellung eines Gesamtwegeplans mit einer durchgängigen Systematik für Ausgangspunkte, Markierungen und Wegweiser. Ebenso gilt es festzulegen, welche strategischen Knotenpunkte im Wegenetz mit Wegweisern und Beschilderungen versehen werden sollen. Durch eine Bedarfsanalyse soll zudem geklärt werden, wie die bereits vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann, an welchen Stellen im Sinne des Konzepts eine Weiterentwicklung erfolgt, wo gegebenenfalls gar ein Rückbau erfolgen muss und welche Kosten für diese Maßnahmen zu erwarten sind.

Die Umsetzung dieser Schritte wird als Kooperationsprojekt der LEADER-Regionen Harzweserland und VoglerRegion gefördert. Mit dem Bewilligungsbescheid, deran den Naturpark Solling-Vogler übergeben wurde, können die nächsten Schritte auf den Weg gebracht werden. Den Auftrag zur Analyse der vorhandenen Infrastruktur und deren Neustrukturierung erhielt das UIH Ingenieur- und Planungsbüro aus Höxter, das die Arbeit nun direkt aufnehmen und die Umsetzung dieses Abschnitts begleiten wird.

1. Workshop zur Entwicklung der Marketingstrategie

Wir wollen Qualitätsregion Wanderbares Deutschland werden - das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Um alle Beteiligten auf den aktuellen Stand zu bringen und die nächsten Schritte zu besprechen, haben wir uns mit dem SVR-Vorstand, den Mitarbeitern der Touristik-Informationen und der Lenkungsgruppe zu einem gemeinsamen Workshop mit Prof. Dr. Quack von Project M getroffen. Anlass hierzu war, zusammen eine Marketingstrategie zu entwickeln, mit der wir uns als Wanderregion auf dem touristischen Markt behaupten können. „Wilde Heimat“ – so lautet der Arbeitstitel, der uns auf dem weiteren Weg begleiten wird.

Lenkungsgruppe einberufen

Auf dem Weg zur Wanderregion gibt es eine Menge zu planen, organisieren und entscheiden. Um den Projektablauf detailliert zu besprechen, wurde eine Lenkungsgruppe gegründet – bestehend aus Vertretern der SVR, des Naturparks, dem Solling-Ranger, der LAG VoglerRegion, des Sollingvereins sowie der Bestandserfasse. Gemeinsam mit Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack von PROJECT M, der als Experte eines führenden Beratungsbüros in Sachen Wandertourismus den Weg zur Klassifizierung fachlich begleitet, wird in regelmäßigen Sitzungen das weitere Vorgehen diskutiert und abgestimmt.

Vorhang auf für den ersten Solling-Vogler-Ranger

Seit Anfang November ist Tore Straubhaar (Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektur) im Rahmen des ersten LEADER-Kooperationsprojektes der aktuellen EU-Förderphase zwischen den Regionen Harzweserland und VoglerRegion beim Naturpark Solling-Vogler angestellt. Der Ranger arbeitet daran, Landschaftswerte stärker erlebbar zu machen. Dazu gehört u. a. die Mitarbeit an neuen Angeboten des Naturparks, wie themenspezifische Führungen und Veranstaltungen. Ein wichtiger Arbeitsbereich ist auch die tatkräftige Unterstützung bei der Entwicklung der Qualitätswanderregion.

Volle Kraft voraus - Kick-off zur Qualitätsoffensive Wanderregion

Das Projekt ist erfolgreich auf den Weg gebracht. Nun gilt es, den selbst gestellten Qualitätsanspruch zu erfüllen, um sich schließlich erfolgreich am Markt positionieren zu können. Zu diesem Zweck hat die SVR mit Project M, der marktführenden Unternehmensberatung für die  Tourismus- und Freizeitbranche, einen starken Partner mit ins Boot geholt, der das Projekt, Niedersachsens erste Qualitätsregion zu werden, mit viel Sachkenntnis begleiten wird. Um den gemeinsamen Weg abzusprechen und die Ziele einer speziell ausgerichteten Profilierungsstrategie zu besprechen, trafen sich unlängst die Beteiligten zu einem sogenannten Kick-Off im WildparkHaus – dem Solling Besucherzentrum, in Neuhaus. Bei diesem Auftakttreffen stellte Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack von Project M nun ein Konzept vor, dass die Arbeit aller am Prozess beteiligten Akteure ziel- und themenadäquat bündeln und fokussieren soll.

Große Informationsveranstaltung am 25. Mai 2016

Das Projekt "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" wurde bei einer großen Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Untersützt durch externe Referenten - Liane Jordan vom Deutschen Wanderverband, Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack von Project M sowie Kurt Hapke vom Naturpark Solling-Vogler - wurden die rund 200 Gäste auf das Thema Wandern und den anstehenden Qualitätsprozess eingestimmt. Neben einem Überblick über die Kriterien einer Qualitätsregion ging es um unsere herausragenden Naturpotenziale und die Frage "Was bringt uns das?". Eine ganze Menge, wie wir gelernt haben. Die Qualitätsregion ist „ein großes Plus für die Region, das zu weiter steigender Bekanntheit und damit verbunden zu mehr Gästen führt.“

24 geschulte Bestandserfasser

In zwei - jeweils 2-tägigen - Seminaren des Deutschen Wanderverbandes konnten insgesamt 24 Bestandserfasser in der Region geschult werden. Wie sollte ein idealer Wanderweg eigentlich aussehen? Und welche Kriterien muss er erfüllen, um gar eine Zertifizierung zu erhalten? Um diese und viele weitere Fragen ging es in den zwei Tagen. Neben den theoretischen Inhalten stand vor allem die Praxis mit auf dem Programm und so wurde das Gelernte direkt im Gelände umgesetzt.

Für die Qualitätsbewertung durch den Deutschen Wanderverband waren die Bestandserfasser auf unseren Wanderwegen unterwegs und sind dabei insgesamt 135 Wege mit rund 978 km abgelaufen.

Ausgezeichnete Qualitätswanderwege

Eines der Kriterien für eine Wanderregion ist, dass ein Prädikatswanderweg durch die Region führt. Eine Bedingung, an die wir einen großen Haken machen können - denn mit dem Weserbergland-Weg und dem Ith-Hils-Weg queren gleich zwei ausgezeichnete Wege die Solling-Vogler-Region. Mit der Prüfung der Qualität und der Auszeichnung von Fernwanderwegen werden neue Maßstäbe im Wandertourismus gesetzt, um den gestiegenen Qualitätsansprüchen der Wanderer gerecht zu werden.

Zusätzlich zur Auszeichnung der Deutschen Wanderverbandes wurde der Weserbergland-Weg unter die 16 Top-Trails of Germany aufgenommen - ein weiterer Indikator für seine außergewöhnliche Qualität!

Kurze thematische Qualitätswege

Mit dem Wichtelpfad in Sievershausen haben wir einen Weg in der Solling-Vogler-Region, der eigentlich zur Kür einer Qualitätswanderregion gehört, denn ein Pflichtkriterium ist er nicht. Der Wichtelpfad ist als kurzer thematischer Qualitätsweg "familienspaß" ausgezeichnet. Kinder sind besonders anspruchsvolle Wanderer. Sie erwarten ständig neue Reize und wollen hinter jeder Ecke etwas erleben - auf dem Wichtelpfad ist das möglich und so bietet er Familien ein besonderes Wandererlebnis. 

Wir freuen uns auf weitere Themenwege in der Solling-Vogler-Region!

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland

Zu einem guten Wanderangebot gehören selbstverständlich auch Unterkunftsbetriebe, die auf die Bedürfnisse von Wanderern abgestimmt sind. Die Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland lösen dieses Versprechen ein - mit ihrem besonderen Service und geprüfter Qualität machen sie den Wanderurlaub perfekt. Die Qualitätsoffensive des Deutschen Wanderverbandes bietet mit ihrer Marke das einzige bundesweite und geprüfte Zertifikat für wanderfreundliche Unterkünfte.

> In der Solling-Vogler-Region sind bereits 20 Betriebe als Wander-Gastgeber ausgezeichnet!

Die Wanderkarte der Solling-Vogler-Region

 

Unser Wanderkarte "Echte Wandererlebnisse" stellt euch im Maßstab 1:50.000 die Wanderwege unserer Region vor. Im begleitenden Booklet sind die 50 schönsten Touren ausführlich mit Höhenprofil, Wegeprofil und Sehenswertem entlang der Strecke beschrieben. Alle Touren der Karte sind im Gelände einheitlich ausgeschildert.

> Jetzt die Wanderkarte bestellen!

Interaktiver Tourenplaner und Smartphone-App

In unserer interaktiven Wanderkarte finden Sie das gesamte Wegenetz der Solling-Vogler-Region sowie unsere Wandertouren inklusive Beschreibungen. Gewählt werden kann zwischen Wandern allgemein, Wanderungen, Fernwanderwegen und Themenwegen - die Auswahl ist vielfältig: länger Strecken oder lieber kürzere, Rundwanderwege oder Etappenwanderungen, hier wird jeder fündig. Für unterwegs können die Touren als PDF- oder GPX-Dateien gespeichert werden. Oder Sie nutzen unsere kostenfreie Smartphone-App, die Ihnen den Service des Tourenplaners mobil zu Verfügung stellt.

> Hier entlang geht es zu unserem Tourenplaner!

Wanderarrangements in der Solling-Vogler-Region

Als Reiseveranstalter sind wir nicht nur die Buchungszentrale für den Weserbergland-Weg und den Ith-Hils-Weg, sondern wir planen darüber hinaus Ihren individuellen Wanderurlaub in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland. "Einfach Wandern - um den Rest kümmern wir uns!" - unter diesem Motto möchten wir Ihren Urlaub bei uns zu einem besonderen Wandererlebnis machen, an das Sie sich gerne erinnern. Nutzen Sie beispielsweise unseren Gepäcktransfer-Service und lassen siich Ihr Gepäck in die nächste Unterkunft bringen. > Stöbern Sie in unseren Urlaubsangeboten und lassen sich inspirieren. Nicht das passende gefunden? Sprechen Sie uns an, wir planen gerne nach Ihren individuellen Wünschen.
Wandern

Sie haben Fragen zur Qualitätswanderregion Solling-Vogler? Sprechen Sie uns an!

Solling-Vogler-Region im Weserbergland

Lindenstraße 8
37603 Holzminden-Neuhaus
Telefon: 0 55 36/9 60 97-0
Fax: 0 55 36/9 60 97-20
info(at)solling-vogler-region.de

Neugierig geworden? Unsere Wanderangebote

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region