Menü
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Ith-Hils-Weg

… der besondere Rundwanderweg im Weserbergland

  • Dieses Foto zeigt einen teilabschnitt des Ith-Hils-Wegs.
  • Dieses Foto zeigt den Humboldsee am Ith-Hils-Weg.
  • Dieses Foto zeigt das Logo des Ith-Hils-Wegs.
  • Dieses Foto zeigt das Panorama vom Raabeturm.
  • Dieses Foto zeigt die Raabe-Klippen am Ith-Hils-Weg.

 

Schroffe Felslandschaften, grüne Täler, unberührte Landschaften und spektakuläre Aussichten über das Weserbergland – eine Wanderung auf dem 80 Kilometer langen Ith-Hils-Weg bietet Ihnen ein ganz besonderes Naturerlebnis.

Entlang historischer Türme, abgeschiedener Seenlandschaften und bizarrer Felsformationen verläuft der rund 80 Kilometer lange Ith-Hils-Weg durch das Weserbergland. Ein Eldorado für Wanderer – ganz gleich ob es sich um erfahrene Profis oder interessierte Einsteiger handelt. Denn der gut ausgeschilderte Rundweg ist in mehreren Etappen für alle Wanderer bestens zu bewältigen.

Von Coppenbrügge führt der Ith-Hils-Weg über Eschershausen und Grünenplan in der Solling-Vogler-Region bis nach Kaierde. Hier schwenkt der Weg in einem Bogen in Richtung Norden, bis zum kleinen Örtchen Delligsen. Weiter geht es in Richtung Nordwesten bis zur Lippoldshöhle. Die fleißigen Wanderer erwarten anschließend die Höhenzüge des Duinger und des Thüster Berges, bis sie durch Salzhemmendorf hindurch nach Lauenstein und von dort durch den Ith hindurch wieder zurück nach Coppenbrügge gelangen.

Den Startpunkt Ihrer Wanderung können Sie selbst bestimmen. An 20 Standorten entlang der Strecke finden Sie ausreichend Parkplätze und aussagekräftige Informationstafeln. Auch die Orientierung auf dem Weg selbst ist bewusst leicht gemacht worden: Die Strecke ist mit einem neu konzipierten und gut sichtbaren Logo versehen, das auf den Kriterien des Deutschen Wanderverbandes basiert und alle 250 Meter gut sichtbar angebracht ist. An allen wichtigen Kreuzungen und Verzweigungen zeigen Ihnen außerdem Zielwegweiser die richtige Richtung.

Auf der Strecke lohnt es sich, die Augen offen zu halten, denn der Ith-Hils-Weg im Weserbergland zeichnet sich durch eine vielfältige und abwechslungsreiche Landschaft aus, geprägt von den Höhenzügen Ith und Hils. Hohe Klippen versprechen spektakuläre Ausblicke in die Landschaft.

Historische Türme und Kultstätten lassen die Geschichte der Region wieder aufleben, wie zum Beispiel das UNESCO Weltkulturerbe, das vom Bauhaus-Gründer Walter Gropius errichtete Fagus-Werk in Alfeld. Die Etappen führen außerdem vorbei ein Seenlandschaften, Naturdenkmälern und Aussichtsfelsen.
Rast und Ruhe in Form von Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie an den Start- und Zielpunkten sowie in den Orten entlang der Wanderstrecke. Ausflugstipps für Entspannung nach oder während einer Wanderetappe sind die Frei- und Hallenbäder, das Naturerlebnisbad Lauenstein, die Freizeit- und Seenlandschaft in Duingen und die Ith-Sole-Therme in Salzhemmendorf.

Für die gesamte Wegstrecke bietet sich eine Aufteilung in sieben Etappen an. Gerne können Sie sich aber natürlich auch mit Ihren individuellen Wünschen an unser Serviceteam wenden und ihre Etappen selbst bestimmen. Wir planen - Sie wandern!

Neugierig geworden? Unsere Wanderangebote

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region